Letzte Messnacht am 6. Dezember 2021
Der GD NRW dankt den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis und allen involvierten Behörden für die sehr gute Zusammenarbeit.

Nach sorgfältiger Abwägung hatte sich der GD NRW in Absprache mit der Stadt Münster und der Firma DMT für eine Durchführung der Messungen in der Nacht entschieden. Tagsüber hätte der Konvoi aus fünf Vibro-Trucks mitsamt Begleitfahrzeugen und Personal zu erheblichen Behinderungen und eventuell auch Gefährdungssituationen für Radfahrer:innen, ÖPNV, Lieferant:innen und Berufsverkehr geführt.

Für die Anwohner:innen direkt an der Messstrecke kam es zu deutlichen Lärmbelästigungen von ein bis zwei Stunden Dauer. Zudem waren teils spürbare Vibrationen in der Wohnung wahrzunehmen. Schäden sind aber nicht zu erwarten, da der Messtrupp die
Erschütterungen kontinuierlich überwacht und bei kritischen Schwellenwerten die Intensität umgehend reduziert hat.